Wohn-Esszimmer Ideen: Den Essbereich im Wohnzimmer gestalten | COMNATA

Wohn-Esszimmer Ideen: Den Essbereich im Wohnzimmer gestalten

Für viele ist der Esstisch der Ort, an dem die Familie zusammenkommt, der Ort, an dem gemeinsam gelacht, geweint und gegessen wird. Doch nicht alle Küchen bieten ausreichend Platz für einen Essbereich und nur selten haben Wohnungen oder Häuser zwei separate Räume, um Wohn- und Esszimmer einzurichten. Stattdessen geht der Trend zum Wohn-Esszimmer: ein großer Raum, in dem Esszimmer und Wohnzimmer aufeinandertreffen.

Doch was muss man beim Einrichten eines Esszimmers und der Planung beachten, damit ein stimmiges Gesamtbild entsteht? Welche Möbel eignen sich für ein solches Zimmer und sollten die beiden Bereiche voneinander getrennt werden oder nicht? Dies und weitere Wohn-Esszimmer Ideen finden Sie im Folgenden.

Wohn-Esszimmer Ideen: Was muss bei der Planung und Einrichtung beachtet werden?

Damit die Einrichtung des Wohn-Esszimmers gilt, haben wir an dieser Stell einige Tipps für Sie zusammengestellt:

Einen Bereich als Mittelpunkt des Wohn-Esszimmers wählen

Beim Einrichten eines Wohn-Esszimmers sollten Sie darauf achten, dass Sie den Fokus auf einen der beiden Bereiche legen – je nachdem, welcher für Sie wichtiger ist. Für einen Fokus auf den Essbereich entscheiden Sie sich für einen großen Esstisch, wie er zu den Esstisch Trends 2023 gehört und wählen Sie viele bequeme Sitzmöglichkeiten wie Bank und Stühle. Platzieren Sie den Essbereich in der Mitte des Raumes. Ist der Wohnbereich wichtiger, da Sie häufig am Couchtisch essen und nur mit Besuch auf den Esstisch im Wohnzimmer ausweichen? Dann wählen Sie ein großes Loungesofa, das zum Mittelpunkt des Zimmers wird.

Beachten, dass ausreichend Platz im Wohn-Esszimmer vorhanden sein muss

Für Esstisch und Stühle sollte ausreichend Stellfläche vorhanden sein, und zwar so, dass man mühelos um den Tisch herumlaufen kann und alle Plätze gut erreichbar sind.

Den Essbereich im Wohnzimmer in der Nähe zur Küche planen
Der Weg von der Küche zum Essbereich sollte so kurz wie möglich sein, so gelangen die Speisen schneller auf den Tisch und auch das Abräumen nach dem Essen kostet weniger Zeit.

Welche Bereiche des Wohn-Esszimmers am Fenster platziert werden können

Während der Esstisch gut am Fenster platziert werden kann, sollte das Sofa eher so stehen, dass es durch die Fenster von draußen nicht einsehbar ist.

Für geschlossenen Stauraum im Wohn-Esszimmer sorgen

In einem Wohn-Esszimmer ist viel los. Gegenstände, die nicht genutzt werden, sorgen schnell für einen zugestellten Charakter. Mit verschließbarem Stauraum wie Kommoden und Sideboards entsteht stattdessen ein luftiger, optisch leichter Eindruck.

Fernseher im Essbereich, ja oder nein?

Hier scheiden sich die Geister: beim Essen fernsehen oder nicht? Diese Entscheidung müssen Sie selbst treffen. Wer jedoch auch vom Esstisch aus seine Lieblingsserie schauen will, muss darauf achten, dass der Fernseher so platziert wird, dass er sowohl vom Sofa als auch vom Esstisch gut einsehbar ist.

Für Abstellfläche im Wohn-Esszimmer sorgen

In einem Wohn-Esszimmer sollten Sie nicht auf Beistellmöbel oder Sideboards verzichten. Im Essbereich schaffen sie praktischen Platz, um Gläser, Servietten und Untersetzer aufzubewahren und während des Essens Gegenstände abzustellen.

Essbereich in einem kleinen Wohn-Esszimmer einrichten

In einem kleinen Wohnzimmer, in dem ein kleines Esszimmer eingerichtet werden soll, ist es wichtig, darauf zu achten, welche Möbel gewählt werden und wie sie gestellt werden. Hier eignet sich

  • ein rechteckiger Tisch, der mit der Stirnseite an die Wand gestellt wird.
  • ein runder Tisch, an dem die Stühle so platziert werden können, wie es passt.
  • Tische, die ausklappbar oder ausziehbar sind und bei Nicht-Gebrauch wenig Platz wegnehmen.

Welche Möbel eignen sich für ein Wohn-Esszimmer?

Die Hauptmöbelstücke im Wohn-Esszimmer sind

  • Sofa
  • Couchtisch
  • Esstisch
  • Stühle

Hinzukommen Sideboards und Regale, die gleichzeitig als Raumteiler eingesetzt werden können. Auch Dekogegenstände sollten zur Einrichtung gehören, denn Vasen, Lampen und Bilder sorgen für eine gemütliche und persönliche Atmosphäre, ebenso wie Accessoires und Pflanzen im Essbereich.

Der Esstisch Skadi von COMNATA passt perfekt zu einem großen Wohn-Esszimmer. Er ist ausziehbar und sorgt durch sein warmes Holz, kombiniert mit hochwertigen Accessoires für eine gemütliche Atmosphäre

Die Bereiche des Wohn-Esszimmers voneinander abgrenzen

Insbesondere bei besonders großen Räumen bietet es sich an, die beiden Bereiche eines Wohn-Esszimmers optisch voneinander zu trennen. Dadurch erhält der gesamte Raum mehr Struktur und die einzelnen Wohnbereiche wirken gemütlicher. Außerdem fühlen sich Nutzer beider Bereiche nicht so schnell voneinander gestört, sofern beide Bereiche gleichzeitig genutzt werden – wenn Gäste da sind oder es sich um eine größere Familie handelt.

Für eine solche Abgrenzung gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Regale oder Sofa als Raumteiler nutzen

Regale und Sofas sind nicht nur praktisch und in fast jedem Wohnzimmer vorhanden, sondern bieten sich auch als ideale Raumteiler an, mit denen Sie die beiden Bereiche des Wohn-Esszimmers stilvoll voneinander abgrenzen können, ohne dass eine strikte visuelle Trennung entsteht. Mit einem frei in den Raum gestallten Sofa oder einem Regal, hinter dem sich der Esstisch befindet, können die beiden Bereiche voneinander separiert werden und trotzdem bleibt die Gestaltung des Wohnzimmers mit Essbereich offen. Paravents, deckenhohe Trennwände oder große Pflanzen können ebenfalls für eine Trennung von Wohn- und Essbereich eingesetzt werden.

Die Bereiche des Wohn-Esszimmers mit Teppichen voneinander abgrenzen

Statt Möbeln können Sie auch Teppiche verwenden oder verschiedene Bodenbeläge wählen, um die beiden Bereiche des Wohn-Esszimmers voneinander abzugrenzen. Legen Sie dafür einfach einen großen Teppich unter den Esstisch und schon ist dieser optisch vom Wohnbereich abgetrennt. Teppiche unter dem Sofa schaffen natürlich ebenfalls eine Trennung der beiden Bereiche. Einen größeren Effekt erzeugen sie mit einem Podest, das Sie beispielsweise unter dem Essbereich platzieren. So erhält der Raum mehr Dimension und die Erhöhung lässt den Bereich wie einen weiteren offenen Raum erscheinen.

Farben und Wandgestaltung zur Separierung im Wohn-Esszimmer nutzen

Nicht nur die Gestaltung des Bodens eignet sich für eine optische Trennung von Wohn- und Essbereich in einem Wohn-Esszimmer. Das gleiche gilt für die Wände. Durch eine kontrastive Gestaltung der Wände können Sie die beiden Bereiche voneinander abgrenzen. Achten Sie jedoch darauf, dass Abgrenzung und verbindende Elemente ausgeglichen sind. In beiden Bereichen wiederkehrende Muster und Materialien sorgen dafür, dass die beiden Bereiche zwar getrennt werden, aber gleichzeitig wird eine Verbindung geschaffen, die für ein harmonisches Gesamtbild sorgt.

Abgrenzung von Wohn- und Essbereich durch Stilbrüche

Gerade diejenigen, die sich nicht für einen Wohnstil entscheiden können, können dies positiv nutzen: Mit einem Stilbruch können Sie die beiden Bereiche des Wohn-Esszimmers ganz einfach voneinander abgrenzen. Entscheiden Sie sich für zwei Stile, die gut miteinander harmonieren und setzen Sie diese im jeweiligen Bereich um.

Abgrenzung durch verschiedene Lichtquellen

Auch die Beleuchtung kann dazu dienen, die beiden Bereiche voneinander abzugrenzen. Im Esszimmer kann eher kaltes Licht zum Einsatz kommen, während im Wohnzimmer warmes Licht für eine gemütliche Atmosphäre sorgt. Die unterschiedliche Lichtintensität sorgt für eine klare Abgrenzung. Während sich für den Essbereich eine große Pendelleuchte eignet, können im Wohnbereich Steh- und Tischlampen zum Einsatz kommen.

Die verschiedenen Lichtquellen grenzen den Wohn- Essbereich perfekt ab. Die drei Pendelleuchten beleuchten den Essbereich wärend die Stehlampe den Wohnbereich beleuchtet  | COMNATA Esstisch

Im COMNATA Onlineshop finden Sie passende Esstische und Stühle für das kombinierte Wohn-Esszimmer.

Aus der selben Kategorie

Esstisch Klaas aus Eiche. | COMNATA

Aus COMNATA Esstisch wird COMNATA!

Esszimmer mediterran einrichten | COMNATA Magazin informiert

Esszimmer mediterran einrichten – mit diesen 5 Tipps kommt Urlaubsfeeling an den Esstisch

Esszimmereinrichtung in den Trendfarben 2024 - COMNATA

Esszimmereinrichtung in den Trendfarben 2024

Neue Esszimmerstühle bei COMNATA

Unsere neuen Esszimmerstühle sind da!